Die akku Kunstkiste ist ein kleiner, mobiler Ausstellungsraum, der die Idee umsetzt, die Kunst in den öffentlichen Raum zu tragen. So wechselt die Kunstkiste pro Jahr vier Mal ihren Standort in Uster, um an prominenten Plätzen die Neugier der Passanten zu wecken. An jedem Ort ist eine Kunst-Ausstellung zu sehen: Drei der vier jährlichen Ausstellungen werden von den beiden aktuellen sowie einem ehemaligen akku Stipendiaten arrangiert, die vierte wird jeweils von einem Gast bestritten.

 

Die Kunstkiste ist aus Holz gebaut und von einer Stahlkonstruktion getragen, an der sie für den Transport aufgehängt und auf einen Lastwagen geladen werden kann. Sie funktioniert wie ein Schaufenster, das je nachdem auch beleuchtet ist. Die Glasscheiben können in zwei unterschiedlichen Positionen montiert werden: stirnseitig oder in der Mitte der Kiste, sodass für das Publikum ein Durchgang entsteht.